Aktuelle Zeit: 20. September 2018, 05:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Scribble Papers-Export für das Handy
BeitragVerfasst: 8. November 2017, 22:56 
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2011, 22:52
Beiträge: 61
Hi,

gibt schon jemanden, der eine gute Lösung dafür hat, wie man sein Scribble Papers-Archiv auf dem Handy nutzt?

Ich bin bisher immer so vorgegangen, dass ich mit dem PDFCreator alle Seiten in einzelne PDFs gedruckt, diese PDFs dann zusammengefügt und als einzelne Datei auf das Handy kopiert habe.

Das war recht praktisch, man konnte es auch dabei passwortschützen, nur dass mittlerweile die Zahl der Seiten in meinem Scribble Papers recht groß geworden ist.
Und da es auf diese Weise des Exports keine Navigation gibt (die Ordnernamen gehen ja verloren), ist man auf die Textsuche des Acrobat Readers angewiesen. Bei > 1000 Seiten dauert das mittlerweile ewig.

Irgendwelche Ideen? Wie macht ihr das?
Ich habe bisher nur Uwes drei Jahre alten Beitrag dazu gefunden (viewtopic.php?p=337#p337), der eine gute Idee ist, aber wie dort beschrieben diese Umlautproblematik hat.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Scribble Papers-Export für das Handy
BeitragVerfasst: 28. Februar 2018, 00:17 
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2011, 22:52
Beiträge: 61
Nur für die Akten: ich habe jetzt einen Weg gefunden, mit dem ich gut leben kann:

- Exportieren des gesamten Notizenbaums im Dateiformat "Word 2007, *.docx"
- Umbenennungs-Script laufen lassen (ich verwende da den "Advanced Renamer"), weil beim Export Umlaute in den Dateinamen und Ordnern verlorengehen
- Den gesamten exportierten Dateibaum zum Handy kopieren. Bei Bedarf in einen geschützten Ordner (z.B. bei Samsung den Private-Mode aktivieren)

Dann kann man, sofern man eine gut navigierbare Hierarchie hat, über einen Dateimanager (z.B. Total Commander) durch den Baum navigieren und sich die exportierten Dateinen mit Google Docs ansehen. Und da Jens in der nächsten Version auch noch die Exportvariable &MODDATETIME einbaut, kann man auf Wunsch direkt in der exportierten Datei sehen, welchen Stand sie hat.

Will man einen großen Bestand schnell nach einem bestimmten Text durchsuchen, kann man z.b. die App DocSearch verwenden, die einen Index des gesamten Datenbestands anlegt, so dass danach pfeilschnell über den Index gesucht werden kann.
Einziger Nachteil: liegen die Dateien in einem Ordner des Private Mode, wird nach Abschalten des Modus auch der Index gelöscht; somit muss man die Indizierung jedesmal machen, nachdem man den Private Mode aktiviert hat. Vorteil: es bleibt kein index zurück, der sensible Daten außerhalb des Private Modes preisgibt. Da aber das Indizieren schneller geht als das Durchsuchen z.B. einer riesigen PDF-Datei ist das auch in diesem Fall immer noch sinnvoll, falls man durch Navigieren nicht das Gewünschte findet.


Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »


cron